Startseite » Influencer Takeover – In 5 Schritten zum Erfolg

Influencer Takeover – In 5 Schritten zum Erfolg

Doreen Kunze

01.07.2022

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für Unternehmen, mit Influencern zusammenzuarbeiten. Neben den klassischen Beiträgen und Produktplatzierungen sind auch sogenannte Takeover sehr beliebt. Dabei übernimmt der Influencer für einen gewissen Zeitraum den Account des Unternehmens und kommuniziert dort vorher abgesprochene Botschaften und Inhalte.

Ein großer Vorteil: Der Influencer zieht seine Community durch das Takeover direkt auf den Account des Unternehmens. Beim Takeover sollte es stets über die reine Vorstellung der Produkte oder des Unternehmens hinausgehen. Mit Storytelling und einer spannend aufgebauten Geschichte sorgen Sie dafür, dass die Community das Interesse nicht verliert und gespannt auf die nächsten Beiträge des Influencers wartet. Durch authentischen Content sorgen Sie so für frischen Wind auf Ihrem Account und vergrößern Ihre Reichweite.

Damit das Takeover ein Erfolg wird, gibt es einige Punkte zu beachten. Hier unsere 5 Schritte für Sie und Ihr Unternehmen:

Den passenden Influencer finden

Die Wahl des Influencers für Ihr Takeover hängt maßgeblich von den definierten Zielen der Marketing-Maßnahme ab. Sie wollen mehr Reichweite und neue Follower generieren? Dann bieten sich an dieser Stelle vor allem Macro-Influencer (500.000 – 1.000.000 Follower) oder Mega-Influencer (1.000.000 – 5.000.000 Follower) an. Haben Sie ein erklärungsbedürftiges, komplexes Produkt, das eine klar abgesteckte Zielgruppe anspricht? Dann eignen sich für ein Takeover besonders Influencer, die Ihre Nische thematisch bereits bedienen. Ihr Ziel ist es, die Marke zu stärken und einen ganz individuellen Einblick in Ihr Unternehmen zu geben? Dann lohnt es sich, einen Corporate Influencer zu etablieren, welcher regelmäßig den Account übernimmt.

Allen gemein sollte allerdings sein, dass Ihr Thema, Produkt oder Unternehmen thematisch zur Community des Influencers passt und dort auf Interesse stößt.

Inhaltlichen und zeitlichen Ablauf planen

Der passende Influencer für das Takeover ist gefunden? Perfekt! Neben sämtlichen vertraglichen Vereinbarungen, gilt es nun auch, einen Plan zum zeitlichen und inhaltlichen Ablauf des Takeover zu erstellen. Am besten in direkter Absprache mit Ihrem Kooperationspartner! So stellen Sie sicher, dass alle Kernbotschaften verinnerlicht wurden und können dem Influencer bedenkenlos Ihren Account überlassen.

In das Briefing für das Takeover gehören neben Kernbotschaften zudem noch folgende Punkte:

  • Plattform, auf der das Takeover stattfinden soll
  • Dauer des Takeover
  • Content, der durch den Influencer produziert werden sollen
  • Wording und Optik
  • Inhalt, der kommuniziert werden soll / Produkte, die vorgestellt werden sollen
  • NoGos
  • Formate (Beiträge, Videos, Stories)
  • Zeitpunkt und Frequenz der Veröffentlichung
  • Auswertung und Evaluation

Takeover vorab kommunizieren

Sie wollen möglichst viele Menschen erreichen und gleichzeitig die Spannung aufbauen? Dann kündigen Sie das Takeover bereits im Vorfeld über Ihre Social Media Kanäle und beispielsweise im Newsletter an. Auch ein kleiner Ausblick auf die Inhalte lohnt sich, um Ihre Zielgruppe anzusprechen.

Ebenso empfiehlt es sich, dass der Influencer im Vorfeld über seinen Account das Takeover ankündigt und so im besten Fall neue Follower aus seiner Community für Sie generiert.

Wenn Sie bereits bei der Ankündigung spezielle Hashtags für das Takeover etablieren, werden Sie besser gefunden, wenn es soweit ist. Auch Timer, welche abgespeichert werden können, bauen die Spannung auf und informieren Ihre Zielgruppe automatisch, wenn das Takeover losgeht.

Exklusive Inhalte und Einblicke

Die Spannung ist aufgebaut und die Follower warten auf das Takeover. Jetzt heißt es: Content mit Mehrwert liefern! Niemandem ist geholfen, wenn im Rahmen des Takeover ausschließlich bereits bekannte Informationen übermittelt werden. Dies sorgt für Frustration und Ihre Follower werden das Interesse verlieren. Sie sollten sich vorab also klar darüber sein, was Ihr Kommunikationsanlass ist. Die Vorstellung eines neunen Produktes bietet sich dabei beispielsweise besonders gut an. Auch exklusive Einblicke in das Unternehmen sind sehr beliebt und schaffen gleichzeitig eine emotionale Bindung an der Unternehmen.

Vorteile für die Community

Egal ob Produkt-Release, Design Launch oder interne Einblicke ins Unternehmen: Der treuen Social Media Community einen Vorteil fürs Dranbleiben zu bieten, ist immer eine gute Idee! In Frage kommen hier klassischerweise Rabatt-Codes oder exklusive Vorbestellungs-Optionen, die im Laufe des Takeover bekanntgegeben werden. Das dabei entstehende Gefühl, einer „eingeschworenen Gemeinschaft“ steigert die Nähe zum Unternehmen noch zusätzlich.

Sie wollen mehr? Werden Sie Influencer Marketing Manager:in (IHK) und lernen, wie Sie
Influencer-Kampagnen erfolgreich konzipieren, planen, managen und messen.

Jetzt anmelden und Influencer Marketing Manager:in (IHK) werden!

Lernen Sie bequem online und berufsbegleitend.