Startseite » Influencer Marketing Manager:in – Braucht ein Unternehmen eine:n?

Braucht ein Unternehmen eine:n Influencer Marketing Manager:in?

Rita Löschke

29.07.2021

Klar ist: Nicht jedes Unternehmen braucht einen oder mehrere Influencer Marketing Manager:innen. Aber spätestens dann, wenn eine Organisation oder eine Marke sich für den aktiven Einsatz von digitalen Werbebotschafter:innen entscheidet, braucht es Know-How und Professionalität. Denn nur so können gewinnbringende Kampagnen lancieren werden.

Wer sich keine Agentur dafür an die Seite stellen, sondern das Influencer Marketing im eigenen Haus verantworten möchte, der benötigt Expertinnen und Experten, die sich um Auswahl und Management der Creator kümmert und die Kampagnen planen, initiieren und auswerten. Immerhin geht es um wertvolles Marketing-Budget, was im Rahmen des Influencer Marketings eingesetzt werden muss.

Wir plädieren also dafür! Es braucht erfahrene oder ausgebildete Influencer Marketing Manager:innen und keine Praktikantinnen oder Praktikanten, wenn es um die professionelle Planung und Steuerung von Influencer Kampagnen geht.

Sie wollen lernen, wie Sie Influencer-Kampagnen erfolgreich konzipieren, planen, managen und messen? Werden Sie Influencer Marketing Manager:in (IHK) !

Ein allgemein gültiges Berufsbild des Influencer Marketing Managers gibt es noch nicht. Dennoch ist das Aufgabenfeld recht klar.

Vielfältige Aufgaben im Influencer Marketing

Die Aufgabeniste ist lang. Sowohl strategische als auch operative Aufgaben müssen Influencer Marketing Manager:innen erledigen. Darunter:

  • Strategien entwickeln und implementieren
  • Budgets planen, verteidigen und verwalten
  • Kampagnen kreieren
  • Social Media verstehen und Trends kennen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen im Blick halten
  • Passende Kooperationspartner finden, analysieren, auswählen und akquirieren
  • Konditionen verhandeln und die Kooperation gestalten
  • Influencer:innen informieren, betreuen und managen
  • Dienstleister steuern und interne Stakeholder koordinieren
  • Kampagnen überwachen, auswerten, analysieren und optimieren
  • Ergebnisse reporten und verteidigen
  • u.v.m.

Wer das Influencer Management verantwortet, der benötigt spezielle Kompetenzen und vor allem ausreichend Zeit, um die anfallenden Arbeiten erledigen zu können. „Eben mal schnell nebenbei“ ist das Influencer Marketing nicht erledigt.

Nebenbei, One-Man-Show oder Team?

Viele Unternehmen stellen sich die Frage, ob die Aufgaben im Rahmen des Influencer Marketings eine eigene Stelle oder gar ganze Abteilung rechtfertigen. Oder ob der Job nicht zusätzlich vom Social-Media-Verantwortlichen erledigt werden kann.

Diese Frage kann natürlich nicht allgemeingültig beantwortet werden, denn die Workload hängt von der Influencer-Strategie und dem daraus resultierenden Zeitinvestment ab. Wer einmal im Jahr mit einem lokalen Micro-Influencer eine Aktion startet, der benötigt dafür sicher kein Team.

Unsere Tipps für Ihre realistische Zeitplanung

Um einen realistischen Zeitbedarf im Vorfeld zu ermitteln, muss zunächst Ihre Planung stehen.

  • Wie viele Kampagnen planen Sie?
  • Mit wie vielen Influencer:innen wollen Sie kooperieren?
  • Wie lange sollen die Kampagnen laufen und wie umfangreich sollen sie sein?

Versuchen Sie als nächstes, Ihre Planung in Aufgabenpakete herunterzubrechen und hinterlegen dafür Zeiten. Den Zeitumfang können Sie schätzen oder auf Erfahrungswerte zurückgreifen.

Konzept & Strategie

  • Recherche & Analyse
  • Strategie-Entwicklung
  • Kampagnen-Planung
  • Interne Abstimmung und Freigabeprozesse

Vorbereitung

  • Influencer-Briefing
  • Agenturkoordination

Identifikation & Onboarding der Influencer

  • Recherche, Analyse, Auswahl
  • Pflege Influencer-Datenbank
  • Ansprache
  • Vertragsgestaltung
  • Vertragsverhandlung und Abstimmungen

Kampagnen-Management

  • Redaktionsplanung
  • Projektmanagement
  • Abstimmungen und Feedbackprozesse
  • Abwicklung

Analyse & Auswertung

  • Monitoring
  • Analyse
  • Reporting
  • Optimierung

Interne Abstimmung & Sonstiges

  • Unerwartetes
  • Internes
  • Sonstiges

Stellen Sie den erwarteten Zeitaufwand für die jeweiligen Tätigkeiten zusammen und errechnen den Gesamtaufwand. Überschreitet das benötigte Stundenkontingent Ihr Jahres-Zeitbudget, müssen zusätzliche Ressourcen geschaffen werden.

Entweder, es kommen externe Dienstleister und Agenturen zum Einsatz oder es werden neue Stellen geschaffen und zusätzliches Personal rekrutiert. Manchmal kann es hilfreich sein, bestimmte Aufgaben zu automatisieren, um mehr Zeit für wesentliche ToDo´s zu haben.

Fazit: Es braucht Influencer Marketing Manager:innen

Wer Influencer Marketing als festen Bestandteil seiner Marketingstrategie dazu nutzen möchte, um vom Einfluss der Meinungsmacher und Multiplikatoren zu profitieren, der sollte entsprechend qualifizierte und auch ausreichend personelle Ressourcen dazu einplanen. Wer keine Agentur beauftragen möchte, muss diese Ressourcen im eigenen Unternehmen schaffen.

Die Aufgaben eines Influencer Marketing Managers sind durchaus vielfältig und reichen von strategischer Planung über operative Arbeiten bis hin zu analytischen Tätigkeiten. Qualifiziertes Personal arbeitet nicht nur effizienter, sondern macht meist auch weniger Fehler als ungelernte Kräfte.

Wer also auf Influencer Marketing als strategisches Marketinginstrument setzt, ist mit einem ausgebildeten und eigens dafür eingesetzten Influencer Marketing Manager gut beraten.

Jetzt anmelden und Influencer Marketing Manager:in (IHK) werden!

Lernen Sie bequem online und berufsbegleitend.